PET-Taschen-Tutorial

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Material und Werkzeug

Man benötigt mehrere PET-Flaschen aus denen man die glatten Teile herausschneidet und etwas Häkelgarn um die Teile zusammenzunähen oder zu häkeln.

Eine spitze Schere

Eine Lochzange oder Werkzeug um Löcher zu stechen oder zu bohren

Skizzenpapier, Bleistift und Marker

Große Nähnadel (Teppich-oder Wollnadel) und Häkelnadel (Nr 3 oder4)

Vorbereitung

Die PET-Flaschen waschen und die brauchbaren Teile auschneiden.Dazu benötigt man eine spitze Schere um erst ein Loch in das Plastik machen zu können um dann die benötigten Teile auszuschneiden.

Am besten macht man eine Skizze um herauszufinden, wie groß die einzelnen  Teile sein sollen und wie viele man benötigt. Die in der Skizze ermittelten Maße überträgt man auf den Kunststoff und schneidet die Teile möglichst genau aus. In die einzelnen Teile macht man Löcher. Auch hier ist es sinnvoll eine Vorlage zu erstellen. Für die Löcher verwendet man am besten eine Lochzange. Man kann sie auch bohren oder mit einer Ahle stecken. Das wird aber nicht so sauber und genau.

Fertigstellung

Die vorbereiteten und gelochten Teile kann man mit wasserfesten Markern verziehren oder prägen.

(Dazu benötigt man allerdings eine Prägemaschine, z.B, Sizzix oder Cuttlebug. Achtung: Suchtpotential, es gibt tausende Stanz und Prägeschablonen. Das kann teuer werden!)

Die fertig zugeschnittenen, gelochten und verziehrten Teile werden nun mit Garn umhäkelt oder umnäht  und der Skizze entsprechend zusammengefügt.